SEO Optimierung 2022

SEO Optimierung 2022

Suchmaschinenoptimierung im Jahr 2022 - was gibt es Neues?

Auch dieses Jahr wird nicht alles neu oder anders sein. Das altbewährte hat auch dieses Jahr weiterhin Bestand. Trotzdem wird Google jedes Jahr etwas besser und verfeinert seine Algorithmen und seine Darstellung der Ergebnislisten.

Was es zu beachten gibt und wie sie sich von Ihrer Konkurrenz abheben können haben wir in dem untenstehendes Artikel zusammengefasst.

Themen:

  1. Rich Snippet-Optimierung
  2. Von BERT zu MUM
  3. Video Content
  4. Suchintention
  5. E-A-T Score
  6. Themencluster
  7. Longtail SEO

Rich Snippet-Optimierung

Die sogenannten Rich Snippets werden sicherlich auch 2022 immens wichtig sein.
Relevante Fragen werden deutlich häufiger direkt auf der ersten Suchergebnisseite (SERP) beantwortet.
Für eine gute Platzierung auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen ist es wichtig, dass Sie die Rich Snippets optimieren. Sie können zum Beispiel weiterführende Informationen enthalten, wie: Rezensionen, Produktinformationen, Bewertungen, Bilder, FAQ, Links, Daten und Events.

Rich Snippet SEO Optimierung
Rich Snippet SEO Optimierung

Diese Snippets können direkt in den Quellcode über strukturierte Daten eingefügt werden. Auf diese Weise werden sie formatiert und über die Google Suche ausgespielt.
Webseiten Betreiber sollten sich zukünftig noch mehr mit den strukturierten Daten auseinandersetzen und diese umfangreich pflegen. Andernfalls wird es schwierig sein, sich von Konkurrenten zu unterscheiden, die dies richtig machen.
Auch in Zukunft wird Google den Lesern Textausschnitte aus Artikeln zur Verfügung stellen, die diese auf der Grundlage ihrer Suchanfragen wahrscheinlich interessieren werden. Diese Google Snippets werden es den Nutzern erleichtern, relevante Informationen zu finden, ohne lange suchen zu müssen. SEOs sollten sich daher Gedanken über die Struktur des Textes machen, so dass Unterabschnitte leicht als vorgelesene Textschnipsel identifiziert werden können.

Von BERT zu MUM

BERT? MUM? Was ist denn das nun wieder?

BERT (Bidirectional Encoder Representations from Transformers) ist ein Algorithmus der dafür sorgt, dass die Google-Bots nicht mehr nur nach Wörtern suchen, sondern auch ganze Sätze verstehen.
Die nächste Neuerung die Google auf der I/O 2021 vorgestellt hat ist MUM (Multitask United Model).
MUM ist nicht nur ein Algorithmus, sondern eine AI (artificial intelligence = künstliche Intelligenz). Diese soll 1000-mal leistungsfähiger sein als BERT.
MUM arbeitet multimodal, also auf vielfältige Art und Weise und bezieht Informationen aus unterschiedlichen Sprachen und aus verschiedenen Formaten in die Beantwortung der Fragen mit ein.

Multitask United Model MUM SEO

Will heißen, dass MUM nun nicht mehr nur reinen Text versteht, sondern auch Inhalte in Bildern, Videos und Audiodateien versteht. Reine, schöne Schmuckbilder als Platzhalter werden also zukünftig Ihr Ranking nicht mehr positiv beeinflussen. Der Inhalt muss stimmen.
Begriffe wie MUM oder BERT klingen jetzt erstmal kompliziert. Letztendlich bedeutet es aber nur, dass Google versucht die Inhalte daraufhin zu untersuchen, ob eine spezifische Frage des Nutzers, mit dem Inhalt auch beantwortet wird.
Um den Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden, müssen Sie sich also noch mehr auf die Lösung der Probleme Ihrer Kunden konzentrieren. Gerade hier besteht noch immer ein großer Mangel bei vielen Websites.

Mehr Informationen zu MUM finden Sie unter:
https://blog.google/products/search/introducing-mum/

Video Content

War früher einmal „Content“ der King in Form von langen Texten, sind heute Videos eine der wichtigsten Marketinginstrumente geworden.
Über 2 Milliarden monatliche YouTube Nutzer sprechen eine deutliche Sprache und die Zahl steigt weiter rasant an. Durch den oben beschriebenen MUM AI-Algorithmus und den Einfluß von Likes und Bewertungen auf Videos etc., muss auch dem Inhalt von Videos eine immer größere Bedeutung zugeordnet werden.
Durch die künstliche Intelligenz wird es auch immer wichtiger werden, Videos gut strukturiert aufzubauen. Sprungmarken und Untertitel sollten zum Standard gehören.
Content in Form von Videos wird also auch im Jahr 2022 immer wichtiger.

Suchintention

Die Zufriedenheit der Nutzer wird im Jahr 2022 immer im Vordergrund stehen. Es wäre eine Verschwendung von Zeit und Mühe, die Nutzer mit Informationen zu versorgen, die nicht ihren Bedürfnissen entsprechen.

Um die Suchabsicht des Nutzers zu ermitteln, betrachtet Google die spezifische Suchanfrage, den Kontext, in dem sie verwendet wurde und die Historie des Nutzers. Ein/e Nutzer/-in kann zum Beispiel nach einer bestimmten Jeansmarke oder einem Lied einer Band suchen, aber Google weiß, dass der/die Nutzer/-in nach Jeans in einer bestimmten Größe oder dem Lied, das auf einem Konzert gespielt wurde, sucht.

Google unterscheidet zwischen drei Arten von Suchintentionen: Know, Do, Go

Know: Bei Know Suchanfragen möchte der/die Nutzer/-in Informationen zu einem Thema bekommen.

Do: Bei Suchanfragen hat der/die Nutzer/-in eine gewisse Absicht etwas zu tun oder eine Aktivität auszuführen.
Das kann der Wunsch nach einer gewissen APP sein, eine spezielle Website zu öffnen, die Absicht ein bestimmtes Produkt zu kaufen oder auch sich unterhalten zu lassen.

Go: Bei Go Suchanfrage möchte der/die User/-in entweder einen gewissen Ort (Maps) besuchen oder eine spezielle Website öffnen. Das kann z.B. das Wort SAP sein um die SAP Unternehmenswebseite zu öffnen. Genauso wäre es aber auch möglich, ein Keyword oder ein Long Tail Keyword in Verbindung mit einer Marke/Website anzugeben. z.B.: „elektrisch höhenverstellbarer Schreibtisch Ikea“.

SEO Optimierung Suchintention
SEO Optimierung Suchintention

Sie können mit Ihrem Content nicht alle Menschen glücklich machen. Zu unterschiedlich sind die Erwartungen. Daher ist es sinnvoll, das eigene Angebot an den Erwartungen auszurichten, die Sie mit Ihren Inhalten ansprechen wollen.

Für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung ist es wichtig zu erkennen, welche Suchintentionen die Nutzer/-innen für bestimmte Schlüsselwörter haben. Wenn die Suchintention des Nutzers fehlt, ist es unwahrscheinlich, dass der/die Nutzer/-in sich zu Ihrer Website durchklickt. Auch kann es sein, das der Nutzer enttäuscht ist von Ihrem Angebot, da die Erwartung eine andere war.

Behalten Sie also immer die Suchintention beim Bereitstellen von Inhalten im Hinterkopf.

Ausführliche Informationen zu dem Thema SEO und Suchintention finden Sie z.B. hier:
https://www.sistrix.de/frag-sistrix/seo-grundlagen/suchintention/

E-A-T Score

Auch 2022 wird die Qualität von Inhalten einer Website für die SEO Optimierung eines der wichtigsten Rankingfaktoren sein.
Aber wie misst Google die Qualität?

Google verweist auf den E-A-T-Score, der für Expertise, Autorität und Vertrauen steht. Das Core Update von Google beinhaltet einen neuen Algorithmus, der die Nützlichkeit und Qualität der Websiteinhalte bestimmt. Dies ist vor allem in Bereichen wie dem Gesundheits- oder Finanzwesen wichtig, wo die Nutzer/-innen möglicherweise ihr Geld verlieren können oder falsche Gesundheitsinformationen bekommen könnten. Google versucht jedoch für alle Websites ein E-A-T-Score anzulegen. Dies beeinflusst das Ranking in den Suchergebnissen.

Wenn Sie erfolgreich sein wollen, ist es daher wichtig, dass Sie Ihr Zielpublikum verstehen. Zunächst müssen Sie Ihre Buyer Persona definieren, damit Sie wissen, an wen Sie sich wenden. Danach können Sie Ihre Customer Journey und die entsprechenden Inhalte erstellen. Denken Sie beim Schreiben von Inhalten immer an die E-A-T-Faktoren. Das bedeutet, dass Ihre Inhalte immer mit Fakten und Statistiken untermauert werden müssen. Hierzu zählen auch Quellenangaben. Außerdem sollten Sie immer auf seriöse Websites verweisen.

E-A-T Score SEO Optimierung

Mehr zum Thema E-A-T Score finden Sie hier:
https://blog.searchmetrics.com/de/google-e-a-t-ranking-faktor/

Wir beraten Sie gerne, wie Sie die drei Faktoren Expertise, Autorität und Vertrauenswürdigkeit des E-A-T Scores steigern können.

Themencluster

Ein Themencluster ist eine SEO-Taktik, bei der Sie Seiten auf Ihrer Website in Gruppen mit verwandten Inhalten organisieren. Zusammen decken sie ein breiteres Thema ab.

Ein Beispiel:
Wenn Sie über Schokolade schreiben, könnten Sie mit der Geschichte der Schokolade beginnen, mit der Herstellung, mit den verschiedenen Sorten, mit den Zutaten und warum nicht auch mit einigen Rezepten? Im Grunde alles, was mit Schokolade zu tun hat und wonach ein Schokoladenliebhaber suchen würde.

Diese ganzen Seiten werden als Teil desselben Themenclusters betrachtet, da sie mit „Schokolade“ in Zusammenhang stehen.

Mit dieser Taktik erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Seiten organisch gefunden werden. Google wird in Zukunft noch stärker nach diesen Themencluster schauen und diese bewerten.

Das Ziel ist es also, eine ganze Reihe von Seiten zu einem Übergeordnetes Thema zu erstellen.
Dadurch gewinnen Sie an Autorität zu einem bestimmten Thema.
Wir können von thematischer Relevanz sprechen.

Die Struktur eines Themesclusters sieht wie folgt aus:

  1. An der Spitze des Clusters steht die übergeordnete Hauptseite – „pillar page“.
  2. Die Hauptseite verlinkt auf die einzelnen Clusterseiten.
  3. Jede Clusterseite beschreibt einen Teil (ein Unterthema) des Hauptthemas.
  4. Interne Verlinkungen strukturieren den Cluster.
  5. Hierarchische URLs verstärken die Semantik des Clusters

Die Art und Weise, wie Sie Ihre Inhalte organisieren und sicherstellen, dass alle Inhalte miteinander verlinkt sind, ist ein wichtiger Bestandteil der Erstellung eines erfolgreichen Themenclusters.
Suchmaschinen mögen das, weil es Ihre thematische Autorität erhöht.

Die folgende Abbildung stellt die Struktur eines Themenclusters da:

SEO Optimierung Themencluster
SEO Optimierung Themencluster

Longtail SEO

Unter Longtail SEO bezeichnet man die Optimierung von Websites nicht mehr auf ein Schlüsselwort/Keyword, sondern auf einen Suchbegriff mit mehreren Wörtern.

Ziel ist es kleine Nischen zu finden, die noch nicht so stark umkämpft sind und sich bei den längeren Suchbegriffen weiter oben im Suchmaschinenranking zu platzieren.

Mit der Optimierung auf Longtail Keywords, kann man sehr schnell gute Resultate erzielen ohne sehr viel Aufwand in die Optimierung zu stecken, wie es bei einzelnen Schlüsselwörtern der Fall wäre.
Durch die Sprachsuchen, wie Siri, Alex und Cortana, welche die Suche immer mehr in menschliche Sprache rücken lässt, werden längere Suchanfragen verstärkt vorkommen.

Es wird nicht mehr so häufig nach „Steakrestaurant Mannheim“ gesucht, sondern z.B. nach „Wo gibt es die besten Steaks in Mannheim?“
Ein weiteres Beispiel ist die kurze Suche „t-shirt groß“, longtail keyword: „T-shirt für korpulente Herren in weiß“.

Longtail SEO Optimierung

Wir sind für Sie da

Kontakt aufnehmen


E-MailSchreiben Sie uns

info@comvos.de

TelefonRufen Sie uns an

06 21 / 17 89 10

AdresseSie finden uns hier

comvos online medien GmbH
O3, 1
68161 Mannheim

Impressum